REVOLUTION

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Archiv Jugend Drastische Kürzung bei Lehrlingen

Drastische Kürzung bei Lehrlingen

E-Mail Drucken PDF

Der nächste Angriff auf unsere Bildung lässt nicht lange auf sich warten und diesmal sind es Lehrlinge, die im Visier der schwarz-blauen Regierung stehen. Mit kommenden Herbst soll nämlich die Ausbildungsentschädigung im ersten und zweiten Lehrjahr von volljährigen Lehrlingen in überbetrieblicher Lehrausbildung von 753 Euro auf 325 Euro monatlich gekürzt werden – das ist mehr als die Hälfte ihres Einkommens!

Die überbetriebliche Lehre ist gerade in Wien, wo es konstant an betrieblichen Lehrstellen mangelt (im April fehlten bspw. 1345 Lehrstellen), ein wichtiges Auffangnetz und eine zentrale Ausbildungsmöglichkeit für junge Menschen. Ebenso bietet die überbetriebliche Lehre weitaus bessere Arbeitsbedingungen, da vielerorts Betriebe Lehrlinge als billige Vollzeitarbeitskräfte missbrauchen oder sie nicht selten zu widerrechtlichen Überstunden nötigen. Selbige Betriebe haben oftmals auch wenig Interesse die Lehrlinge dann anzustellen, weil sie ihnen dann den vollen Lohn auszahlen müssten, für die gleiche Arbeit. Statt in bessere Arbeitsbedingungen und qualitativ hochwertige Ausbildungsmöglichkeiten zu investieren, soll jetzt finanzieller Druck auf Lehrlinge ausgeübt werden, um eine betriebliche Lehrstelle zu finden. Diese Maßnahme ist an Zynismus kaum zu toppen, da jungen Menschen jegliche Möglichkeit genommen wird, sich ein eigenständiges und unabhängiges Leben aufzubauen. Bei den horrenden Mietpreisen und den seit Jahren steigenden Lebenserhaltungskosten ist das ohnehin schon schwer genug, mit jetzt gerade einmal 325 Euro ist das schier unmöglich. Junge Menschen werden damit erst Recht in prekäre Arbeitsverhältnisse gedrängt.

Dieser Angriff reiht sich perfekt ein in die arbeiter*innenfeindliche Politik der Regierung. Sie steht einzig und allein für die Interessen des Kapitals und strebt jede Möglichkeit an um uns effizienter ausbeuten zu können. Das dürfen wir uns aber nicht gefallen lassen. Ob Lehrlinge, Schüler*innen oder Arbeiter*innen, wir müssen uns organisieren und uns konsequent dieser Regierung entgegenstellen!



Auf ihren sozialen Netzwerken verbeiten
 

REVOLUTION-Treffen

Nächste Termine

Unsere Treffen finden an jedem Freitag ab 18:00, im Amerlinghaus, Raum 4, erreichbar mit U2/U3 - Station Volkstheater (Stiftgasse 8, 1070 Wien), statt.

 

In den Newsletter eintragen!