Großdemo gegen Schwarz-Blau

Mit der Angelobung der Schwarz-Blauen Regierung, vor rund einem Jahr, fragen sich viele Leute wie es überhaupt soweit kommen konnte. Der Rechtsruck schien bis dahin nur eine mediale Sensation und keine reale Situation zu sein. Für viele war das der entscheidende Punkt, jetzt doch politisch aktiv zu werden. Aber: wohin jetzt?

Am 15. Dezember demonstrieren wir erneut gegen die Schwarz-Blaue Regierung. Ein Jahr ist ein Jahr zu viel! Wie vor einem Jahr beim Schulstreik sprechen wir auch heuer wieder explizit Schüler*innen und Lehrlinge an, sich diesen Protesten anzuschließen. Schließlich sind Jugendliche in unserer Gesellschaft besonderer Unterdrückung und Ausbeutung ausgesetzt. Einige von uns hatten noch nicht einmal die Möglichkeit mitzubestimmen, als diese Regierung gewählt wurde. Deshalb wollen wir jetzt umso mehr zeigen, dass es uns reicht und für eine Gesellschafft ohne Unterdrückung kämpfen.

Das reicht dir aber noch nicht? Dann schau bei unserem Treffen „Rassistisch, sexistisch, ist das gleich faschistisch?“, wo wir uns genauer mit dem Charakter der FPÖ und den Burschenschaften auseinandersetzen, vorbei am 21.12. um 18:00 Stiftgasse 8, im Amerlinghaus Raum 4.

Wenn du dich mehr für unsere Politik interessierst schau bei unseren weiteren Ortsgruppentreffen (jeden Freitag um 18:00 in der Stiftgasse 8, Amerlinghaus Raum 4) vorbei. Wir freuen uns auf dich! Denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen.

Weitere Infos auf der Facebook-Veranstaltung.